so so...

Hallo Ihr,

 

meine erste Arbeitswoche ist rum und ich kann mich nun vom Stress erholen. Meine Wochenende sind ja bekanntermaßen angenehm lang.

Ich habe die ersten Tage allerdings gut überstanden. Viel anstregender gestaltet sich hingegen die alltägliche Busfahrt...

Wie gesagt, die Fahrt ist lang und der Bus ist mehr als voll. Rückzu bedeutet dies dann, dass ich ca. 2h in der Hitze in einem vollen Bus stehen muss...es ist wirklich ein Traum!

Am Mittwoch war allerdings auch schon die Hinfahrt abenteurlich. Nach 20min mussten wir nämlich den Bus verlassen (und ich somit meinen hart umkämpfen Sitzplatz aufgeben ), weil das Fahrzeug unsicher war...wie schön zu hören!

Naja, ansonsten ist alles ok. Den Ort, in dem ich praktiziere, kann man in zwei Wort beschreiben: Wisteria Lane! Für alle, die damit nichts anfangen können: Man stelle sich die perfekte Nachbarschaft vor. Nur Einfamilienhäuser. Dazwischen sind Bäume und die gesamte Siedlung hat einen wunderbaren Flussblick. Man kommt sich vor wie im Urlaub.

Es hat mich also nicht so schlimm getroffen.

Gestern ist der Sprachkurs leider ausgefallen, weil die Lehrerin verhindert war. Anstelle dessen bin ich dann mit 3 meiner "Kommilitonen" in einen chinesischen Tee-Salon gegangen. War unterhaltsam und der Tee war lecker.

Ja, das wars auch schon.

Noch eine kleine Anmerkung: wer bis 15. September bucht, kann bei Air France Flüge ab Leipzig schon für 580€ bekommen... aber das nur so nebenbei...

Bis später,

Rike

2 Kommentare 5.9.08 20:43, kommentieren

it's been long...i know...

Hallo Folks,

endlich habe ich mal wieder Zeit ein wenig zu berichten! Ich habe heute sowohl meinen ersten Arbeitstag als auch meinen ersten Sprachkurs gehabt. Die Arbeit macht Spaß und ich werde mit meinen Kolleginnen gut zurecht kommen, denk ich. Meine Chefin ist wirklich nett und hat mir auch gleich das Du angeboten. Des Weiteren gibt es noch ein ca. 3 Helferinnen (Mütter von Schülern), die freiwillig in der Bibliothek aushelfen. 2 davon kommen aus der Schweiz. Wir sind definitiv eine nette Runde, würd ich sagen.

Ja, und nachdem das Busdrama ein weiteres Kapitel geschrieben hat (mein Rückweg hat ungefähr 2h gedauert. Bus übervoll. ca. 32°c...muss ich noch was sagen?!), musste ich nass geschwitzt gleich zu meinem Kurs fahren. Und wie gesagt...mein Tag begann 5:30...

Naja, aber nun zum Kurs: Die "Lehrerin"(26) ist freundlich und der Unterricht macht Spaß. Meine "Kommilitonen" sind so naja...heißt, könnte besser sein. Sind alle ganz nett, aber ich denke nicht, dass sich viel außerhalb der Kursstunden ergeben wird...ein Problem ist z.B., dass alle schon ende 20 sind...ich bin zwar älteren Umgang mehr als gewöhnt, aber...Naja.

Überraschenderweise ist sogar eine Deutsche dabei. Aber da sie hier ihren kanadischen Freund (demnach sozial versorgt ist) und bereits 29 ist, sind wir wohl nicht das beste match-up. Auch wenn sie sehr nett zu sein scheint.

Der Kurs setzt sich wie folgt zusammen (von recht nach links ): Mustafa (Iran), Raul (Ecuador), Sarah (Deutschland), Ich, Wenjia (China), eine Kanadierin aus Toronto mit Wurzeln aus den Vereinigten Emiraten (Name vergessen), und eine Vancouverin (Name nicht verstanden). Ja...warten wirs ab wie es weitergeht.

Jetzt ist es schon wieder nach 22:00. Muss morgen wieder ausgeschlafen sein. Werde noch eher aufstehen...um auch mal einen Platz im Bus zu bekommen...Ihr könnt euch nicht vorstellen wie viele Leute hier in der Reihe stehen, um in den Bus zu bekommen. Also noch eher aufstehen...

Okay, ich meld mich wieder!

Schmatzer

Rike

2 Kommentare 3.9.08 04:08, kommentieren

aah ja...

Huhu,

heute nur kurz eine Abstrusität aus meinem kanadischen Alltag. Bei meinem gestrigen Einkauf habe ich das hier erstanden:

DAS liebe Freunde ist "Cooking Spray". Damit möchte sich der gemeine Nordamerikaner die lästige Arbeit des Öl-in-die-Pfanne-gießen ersparen und greift dabei auf dieses Spray zurück...*LOL*

Manchmal fällt es mir eher schwer, sie zu verstehen. *Kopfschüttel*

Aber irgendwie ist es lustig. Statt sich mal Gedanken um ein ordentliches Pfandsystem zumachen (nur für die 2L-Flaschen muss man hier einen unglaublichen Pfand von 0,03€ löhnen...*LOL*), haben sie SOLCHE Einfälle....Witzig.

Achso und noch einen kleinen Gruß an meine lieben (Ex-)Kollegen: wir sind viel besser...Ich krieg hier an der Kasse jedes mal einen Anfall... Wartezeiten von 20min sind keine Seltenheit. Des Weiteren muss man hier nichts für Plastiktüten bezahlen (Furchtbar, diese Verschwednung)...Ich höre dann immer nur unsere lieben Kauflandkunden:


"Kann ich noch son Tütchen haben?" "NEIN!"

Ach wie ich es vermisse...Naja, also eigentlich nicht. Hehe <img xsrc=

Nagut, das wars erstmal von mir. Morgen (für euch heute) mache ich meinen Sprachkurs fest. Und danach genieße ich den Tag bei etwas Eurosport gucken.

Liebe Grüße.

Rike

------------------------------------------------------------------

 

Hello again,

today i just wanna show you a little absurdity of the canadian way of life, so to speak. In the picture above you can see a so called "cooking spray". With the help of this can the canadians are no longer forced to use this horrible conventional oil...OMG what a relief! <img xsrc= Hehe, really a stroke of genius!

Tomorrow (Today for you) I will register for my french classes. Yeah and after that I will spend my day watching the USO...

Talk to ya soon.

Kisses & hugs

3 Kommentare 25.8.08 05:49, kommentieren

Memo an mich: Mutiger sein

Servus, Grützi und Hallo,

ich begrüße Euch zu einer neuen Episode in meinem Leben. Eigentlich ist seit Kathis Abreise alles ziemlich langweilig und bis jetzt habe ich das Haus auch nur seltenst verlassen.

Nur Hunger und Durst trieben mich bis jetzt nach draußen. So auch heute. Nur begab es sich, dass ich auf meinem Rückweg besagte "Antje" (einige wissen, wen ich meine) in der Lobby getroffen habe. Sie schien gerade Besuch zu haben (die beiden fahren jetzt nach NY ) und ich habe sie für nächste Woche auf mein Zimmer eingeladen. Hehe, keine Ahnung wie sie rausbekommen hat, dass ich Deutsche bin...

War es etwa mein "Bonjour" oder hat die Tante (mein Liebling...) an der Rezeption gequatscht? *Hitchcock-Geigen*

Morgen habe ich mir dann wieder mal was vorgenommen. Die Mission "Sprachkurs" soll in Angriff genommen werden. Das wird wieder eine *Rike-Sei-Mutig* Aktion. Einen Einstufungstest muss ich auch noch über mich ergehen lassen. Ich werde hier wirklich jeden Tag in Überwindung getestet. (ja, liebe Familie, ich sehe die Genugtuung in euren Gesichtern ) Daran, dass ich meine Chefin noch anrufen muss, will ich gar nicht denken... *schwitz*

Ansonsten war mein Tag heute richtig langweilig. Außer dass ich mich das erste Mal an ein "richtiges" Mittagessen gewagt habe und kläglich gescheitert bin. Der Versuch sollte in Richtung Bratkartoffeln gehen...Ist jetzt nicht ganz gelungen...Das ess ich sowieso schon nicht gerne und aber wenn ich es koche gleich gar nicht.

Mal sehen, was ich morgen "zaubere"... 

Und dann muss ich dem Meister der Technik (Papa ) noch danken, dass ich nun tatsächlich wieder in den "Genuss" von deutschem Fernsehen komme. Wunderwerk der Technik. *verbeug*

Tja, und ansonsten genieße ich absofort jeden Tag den Anblick der Tennisweltrangliste.

Haha, nagut, dann will ich euch nicht länger langweilen! Ich wünsche euch einen schönen Tag. 

Liebste Grüße,

die Rike 

4 Kommentare 20.8.08 02:36, kommentieren

ohne worte

 

 

http://www.atptennis.com/en/multimedia/default_video.asp?videoid=707

 

 

18.8.08 15:42, kommentieren

Ah neee...

Hallo meine Lieben!

Es ist Freitagnachmittag und der Urlaub von Kathi und mir neigt sich zum Ende. Heute wollen wir noch ein wenig shoppen gehen und morgen fliegt sie dann schon zurück.

Ich möchte noch ein paar Worte zu unserem Québec-Ausflug verlieren. Sehr schön wars. Wir hatten sehr schönes Wetter, was mir einen klitze kleinen Sonnenbrand eingebracht hat. Früh um 8.00 fuhr unser Bus ab und wir waren dementsprechend müde. 11.00 kamen wir dann an und stürzten uns gleich in die Altstadt. Es ist wirklich erstaunlich, wie europäisch die Stadt ist! Nur dass hier eben viel mehr staunende Amis rumrennen. "Isn't that a beeeeautiful spot?"

Hehe, am frühen Abend sind wir dann zurück gefahren. Und wie jeden Abend fanden wir uns im Fernsehraum ein, um ein wenig Olympia bzw. Schwimmen zu gucken. Nach der gefühlt 100. Entscheidung ohne deutsche Beteiligung bin ich dann eher als sonst ins Bett gegangen. (Auch weil ich 6.00 für Tennis wieder aufstehen wollte) Soweit nichts Ungewöhnliches.

Allerdings hab ich mich dann mächtig geärgert, als ich heute früh sehen musste, dass ich genau die Medaille verpasst hatte, die ich unbedingt sehen wollte...Gold für Britta...und ich war nicht dabei.

Naja, das Tennisergebnis hat mich dann wieder entschädigt. VAMOS!

Jetzt machen wir uns auf in die Innenstadt, um vielleicht noch ein paar Schnäppchen einzufangen.

Ich habe übrigens im Studivz Fotos eingestellt. Hier kann ich leider nur ein paar wenige hochladen.

Nagut, dann bis später.

Grüßli

 

Helloooo!

we're back from our trip to Quebec City. We really had a great time there. They have these old beautiful houses and you start to feel like you're in little Europe. With one exception: you're surrounded by wondering americans. "Isn't that A beeeeautiful spot?" hehe, they are not used to so much culture over here, i guess.

When we came back we watched the Olympics on TV. As usual they showed swimming. And as usual there weren't too much germans around. That's why I went to bed earlier. But when I woke up this morning I found out that Britta Steffen won the gold medal...and i missed it...damn it. At least the tennis result was the way i wanted it to be. VAMOS!

Okay, now we are going to do some shopping.

Hear you soon.

Bye Bye!

 

1 Kommentar 15.8.08 20:27, kommentieren

Fotos

Ich grüße euch!

heute gibts auf vielfachen Wunsch etwas zum angucken! Aber vorher noch ein kleiner Text.

Heute (also bei euch jetzt gestern) waren wir zum zweiten Mal im Kino. Beim ersten Mal fiel es doch recht schwer dem Film zu folgen, da etwaige Essgeräusche anderer Kinobesucher leider nur seeehr schwer auszublenden waren... Außerdem erfriert man hier fast im Kino. Ansonsten, machen wir in letzter Zeit nicht zu viel. Was allerdings zum abendlichen Ritual geworden ist, ist den deutschen Schwimmern beim versagen zu zuschauen...*grummel*

Aber heute war ja dann mal ein sehr schöner Tag! 4x GOLD!!!! YEAH! Das kann gerne zur Gewohnheit werden.

Morgen in aller Frühe gehts dann für einen Tag nach Ville de Québec. Ich hoffe, wir haben schönes Wetter. Bustickets haben wir heute schon gekauft. $70.00 (~44€ ) Hin und Zurück. Ich bin gespannt, auch wenn das frühe Aufstehen sehr hart wird... *gähn*

Natürlich werde ich auch von diesem Ausflug berichten. Also bis dann! Ich drück euch!

so und nun zu den Fotos - ein kleines Potpourri:

Die Ankunft - Fahrt vom Flughafen in die Stadt.

Ein paar Impressionen aus der Stadt: Hier Vieux Montréal. Links der erste "Wolkenkratzer" der Stadt. Rechts ein Gebäude dem Empire State Building nachempfunden.

Bei mir um die Ecke befindet sich eine der zahlreiche Unis in Montréal.

La basilique Notre-Dame de Montréal. Von innen noch viel schöner...

Square Victoria.

Stadtteil "Plateau" - das wohl beliebteste Wohngebiet...auch wenn nicht alle Häuser so schön sind wie diese.
Erm...ja...das sind wir bekanntermaßen.

Der Olympiapark von den Spielen 1972(?). Von diesem Turm hat man eine wunderbare Aussicht auf die Stadt.

Etwa diese.

Downtown. Rue MCGill.

Ausblick vom Mont Royal.

Marché Jean-Talon.


Und finally mein Zimmer:

Vom Eingang aus links. Schaukelstuhl (heißbegehrt ;-) ), Tisch und Waschbecken.

Rechte Seite. Kühlschrank und "Küchentisch", Bett und eine Kathi drauf.

Blick auf die Tür. Rechts und Links davon 2 Kleiderschränke.

 

1 Kommentar 13.8.08 03:05, kommentieren